Willkommen bei tt-fellbach.de


 

Die Tabellen und Bilanzen der einzelnen Mannschaften 17/18


 1. Herren         Landesklasse Gr.3     Klick mich               Forum

 2. Herren         Kreisliga A West       Klick mich      

 Jungen U18      Bezirksliga Rems       Klick mich

 Jungen U18 ll    Kreisliga Südwest     Klick mich

Haftungsausschluss/Disclaimer
Der Verein hat auf Gestaltung und Inhalte fremder verlinkter Seiten keinen Einfluss. Zum Zeitpunkt der Linksetzung konnten keine rechtswidrigen Inhalte auf den Seiten festgestellt werden und eine konstante Überprüfung aller verlinkter Seiten ist in keinem Fall zumutbar. Der Verein schließt daher jede Haftung aus bzgl. Inhalte fremder verlinkter Seiten.

Datenschutz
Ihre persönlichen Daten werden von uns vertraulich behandelt und weder an Dritte weitergegeben noch in irgendeiner anderen Form veröffentlicht, ohne ihrem ausdrücklichem Einverständnis. Für die Beiträge im Gästebuch sind die jeweiligen Verfasser verantwortlich. Der Verein übernimmt keine Verantwortung über die Inhalte.

Design by
Sven Maier
Sven@tt-fellbach.de
 

 

 

 


    

Saisonstart 2017/2018

Lets get ready to rumble

Herren 1:

Am 24.09.2017 startet die Herren 1 bei Meisterschaftsfavoriten und dem
württembergischen Meister der Spielklasse Stuttgart-Feuerbach,
die sich mit dem besten Spieler der letzten Runde Foege von
Sportbund Stuttgart verstärkt haben. Dennoch wird alles gegeben,
um den einen oder anderen Punkt zu erkämpfen. Als Saisonziel lautet
das Ziel infolge von Verletzungen innerhalb der Mannschaft Klassenerhalt,
was nicht unmöglich ist aber nicht einfach zu erreichen sein wird.
Dennoch startet die Herren 1 mit Vorfreude auf die neue Saison und
wird sich sicherlich mit Kampf während den Spielen und kühlen
Hopfengetränk/en nach den Spielen für gute Stimmung sorgen.

Herren 2:

Die verjüngte Herren 2 wird mit etabliertern Stammkräften und motivierten
Nachwuchsspielern dieses Jahr homogener ins Rennen gehen und wird
sicherlich um den Nichtabstieg kämpfen müssen. Dennoch sollte der
Spielspaß und Teamgeist klar im Vordergrund stehen.
Die bisherige Trainingsanwesenheit ist jedoch sehr positiv und
verspricht eine gute Saison.

             ___________________________________

Stadtmeisterschaften 2017                                         23.09.17

Bei den 30.Stadtmeisterschaften die wir erstmals gemeinsam mit Schmiden
und Oeffingen organisierten,können wir positiv vermelden es ist uns gut
gelungen.
Es gab spannende Finalspiele, die man so selten gesehen hat.
Spannung pur war das Finale der Herren A Konkurrenz.
Marcel Bauer (Mister Block) der grandios nach einem 0:2 Rückstand zurückkam,
sich in den 5 Satz kämpfte und hier sogar 9:6 in Führung ging.
Nach einem taktischen timeout von Milorad Cojo konnte jedoch Marcel seine
Führung nicht nach Hause bringen und verlor dieses Spiel denkbar knapp.
Glückwunsch Milorad zum Titel 2017.
Herren B konnte Roland Bürkle (TSV Schmiden)
nach einem spannenden Match gegen Alina (TVOe) für sich behaupten.
Dritter wurde Lukas Möller gemeinsam mit Achim Traunecker vom TSV Schmiden.
Herren C war in Oeffinger Hand und somit gewann Strobel gefolgt von Würl und
Pfander auf dem gemeinsamen dritten Platz mit Ekke :-).
Bei den Jugenwettbewerben sah es wie auch letztes Jahr besser aus als bei den
Erwachsenen. Hier konnten wieder unsere Jungstars Simon Zuckrigl, Thomas Aschoff,
Ivo Großmann, Aum Modha und Jens Hilke für Titel sorgen

Herzlichen Glückwunsch an alle Sieger

            Hier gibts die gesamte Siegerliste 

   

     

  

  

                                                         

Vereinsmeisterschaften 2017                                   

Bei den Jugendvereinsmeisterschaften 2017 nahmen insgesamt
9 Kinder und Jugendliche in den Altersklassen U18 und U15 teil.
In packenden Matches setzte sich Simon Zuckrigl in der U18-Klasse durch
und verteidigte damit seinem Titel vom Vorjahr. In der U15 errang
Thomas Aschoff den Ersten Platz und verteidigte somit ebenso den Titel.
Gerade die Partie gegen den Zweitplazierten Theodoros Zitakis verlangte
Thomas alles ab. In intensiven Ballwechseln mit technisch anspruchsvollen
Schlagvariationen begeisterten beide die Zuschauer mit ihrem Spiel.
Den dritten Platz in der U15 errang Ivo Grossmann, was seine konstanten
Trainingsleistungen der letzten Monate und seine Ambitionen nocheinmal
unterstrich. In Zukunft werden sich Thomas Aschoff und Theodoros Zitakis
mit Ivo Grossmann sicher auf einen weiteren harten
Konkurenten vorbereiten müssen.

Tobias Beller endlich am Ziel seiner Träume: Vereinsmeister

Rainer Köhler holte das Doppel-Triple

Die diesjährigen wie gewohnt sehr gut organisierten Vereinsmeisterschaften
 fanden am 13.05.2017 statt. Mit einem leider recht kleinen Teilnehmerfeld
von 12 Spielern begannen die Wettkämpfe.

Im Doppel der Aktiven spielte sich das Youngster-Doppel
Lukas Möller/Sven Speidel mit ihrem mutigen Angriffsspiel
in die Herzen der Zuschauer und sahen im Finale gegen
Patrick Scharnhorst/Rainer Köhler nach einer 2:1 Satzführung wie der
 sichere Sieger aus. Doch Doppelseriensieger Rainer Köhler ließ sich
von dem Rückstand nicht beirren und holte mit Patrick mit taktisch kluger
 Leistung den 3:2 Sieg und den damit verbundenem Doppelvereinsmeistertitel.

                   

Im Einzel spielten sich der an diesem Tag spielstarke Lukas , Patrick,
Tobi sowie Micha Schäfer ins Finale. Während Patrick sich sehr gegen
 Micha mit 3:2 in Finale quälte, setzte Tobi beim klaren 3:0 gegen Lukas
ein klares Zeichen. In einem einseitigen Finale ließ er Patrick mit einem 3:0
nicht den Hauch einer Chance, welcher aufgrund der vielen Spiele davor
sichtlich entkräftigt war.

Starke Leistung Tobi Beller zu Deinem ersten Vereinsmeistertitel.
Ein verdienter trainingseifriger Sieger 2017. Der schöne Wanderpokal
 steht hoffentlich nicht allzu einsam im Trophäenschränk :-).

Bilder der Vereinsmeisterschaften folgen

                                                                                 

 

                                  

Es gibt Dinge die wir nicht verstehen.
Dein früher und unerwarteter Tod trifft uns alle sehr.

Wir trauern um unseren langjährigen Sportkameraden Axel Otto.
Unser Mitgefühl gilt der Familie und Angehörigen.

 

Herren 1: Sensationeller Rückrundenauftakt

Herren 1 – Oeffingen 1 9:5!! Birkmannsweiler 3 – Herren 1 3:9!!

Nach einer schwachen Vorrunde mit 5:13 Punkten und akuter Abstiegsnot sollte in der
Rückrunde alles besser werden. Als erster Gegner durfte man den Stadtrivalen aus
Oeffingen begrüßen. Nach einem desolaten 0:9 in der Vorrunde waren wir auf
Wiedergutmachung aus und hofften diesmal besser Paroli bieten zu können. Unbeeindruckt
 von einem mäßigen Beginn nach den Doppeln konnten fast alle Spieler auf Ihr spielerisches
Maximum zurückgreifen. Großer Jubel in der Maiklerhalle, als der widererstarkte
 Sven Maier mit seinem 2. Einzelsieg den 9:5 Sieg sicherte. Auch das VP um den wie
gewohnten Mr. Zuverlässig Felix Mohr und etwas überraschend Patrick Scharnhorst -
nach kreativer Trainingspause – sicherten mit je 2 Einzelsiegen den so wichtigen Sieg.

Mit diesem Sieg im Rücken reisten wir eine Woche später zur 3. Mannschaft von
Birkmannsweiler, welche wir in unserem besten Vorrundenspiel bereits 9:5 besiegen konnten.
Bereits mit den Doppeln wurde der Grundstein zum höchsten Saisonsieg gelegt,
welche alle 3 relativ knapp entschieden werden konnten. Besonders die an diesem Tag
 spielstarke Mitte um Tobias Beller – nach Abwehr von 2 Matchbällen im ersten Einzel!-
 und Matthias Tomaschewski ließen nichts anbrennen, wodurch der doch ein wenig zu hoch
 geratene Sieg von 9:3 nie in Gefahr geriet.

Mit diesem tollen Rückrundenstart hoffen wir weitere Siege gegen die nun hinter uns
platzierten Mannschaften wie Hebsack, TBU 2 und SB3. Mit den gezeigten
Leistungen und dem kämpferischen Einsatz ist in der Rückrunde nun alles möglich.


                                                                                    

Vereinsmeisterschaften 2016                                                 20.06.16

Der Pokal ist wieder da wo er hingehört – in Fellbach

Zu den diesjährigen Vereinsmeisterschaften traten neben dem Winterbacher
Titelverteidiger Felix noch 12 weitere SVF-Spieler an. Nach den Gruppenspielen und
dem Viertelfinale standen sich die vier Favoriten Felix, Tobi, Sven und Patrick im Halbfinale
gegenüber. Die Nummer 1 Felix gegen Tobi und die Nummer 2 Patrick gegen Sven zeigten
dann recht souverän den Unterschied zwischen VP und MP bzw. HP der Bezirksliga Stuttgart/Rems
auf und konnten ohne Satzverlust im Turnierverlauf das Finale erreichen. Im Finale erwies sich
das neue Material von Patrick (streng geheim
)gegen Felix Spielweise als sehr effektiv und konnte
in einem einseitigen Finale nach drei deutlichen Sätzen den Titel nach 2014 zum zweiten Mal gewinnen.
Der schöne Wanderpokal wird daher im Hause Scharnhorst in Fellbach für- sagen wir für mindestens
1 Jahr – bestens versorgt. Im Doppelwettbewerb konnten etwas überraschend Tobi und
Seniorenweltmeisterschaftschaftsteilnehmer Rainer das Finale gegen Lukas und Jürgen in
einem spannenden Finale für sich entscheiden.

                                 
Bei der Jugned konnte mit einem deutlichen Abstand zu seinen Konkurenten Simon Zuckriegl den U18
Wettbewerb gewinnen. Denkbar knapp ging es in der U14 zu. Thomas Aschoff konnte in einem
spannenden Finale gegen Theodoros zitakis gewinnen. Hier hat man jeder gegen jeden gespielt und
bei 9 Teilnehmern kam jeder auf seine Kosten.
Dank vieler Helfer und Kuchenspender
waren die diesjährigen Vereinsmeisterschaften wie
immer ein sehr schönes Event mit guter Stimmung und schönem Ausklang.

Bilder könnt ihr in der Galerie ansehen

                                                                                        

 

        Erste Mannschaft rettet sich zum direkten Klassenerhalt



Trotz grandioser Vorrunde mit 11:7 Punkten steht die Erste 1 Tag vor dem letzten Spieltag
tatsächlich auf einem direkten Abstiegsplatz. Nach gutem Rückrundenbeginn mit einem 7:9
gegen S-Mühlhausen und einem 8:8 gegen die SK Stuttgart setzte es mit 0:9, 3:9, 0:9, 2:9, 1:9
und 4:9 herbe Pleiten. Soll wirklich schon nach 2 Jahren Bezirksligazugehörigkeit der Abstieg
besiegelt sein? Zu wenig Kampfgeist, wenig Gegenwehr und spielstarke Gegner ließen die Spieler-
 v.a im vorderen Paarkreuz- verzweifeln. Dennoch bestand noch die eine allerletzte Chance.
Mit einem Sieg gegen den bereits als Absteiger feststehenden SKG Gablenberg die verkorkste
Rückrunde zu retten. Voller Elan wurde die Auswärtsreise Sonntag morgen angetreten.
Nach nervösen Beginn in den ersten beiden Doppeln mit einer Punkteteilung zündete die
Erste Ihren Turbo und zeigte die beste Saisonleistung in der Rückrunde. Alle ersten 6 Einzel
konnten souverän gewonnen werden und so konnte Patrick nach einem 2:6 im 5. Satz noch
das Spiel zum hohen 9:2 Sieg drehen und die Saison beenden. Wahnsinn! Spannung bis zum
Schluss, 5 absolut gleichwertige Mannschaften mit nur einem 1 Punkt Differenz und die
Rettung am letzten Spieltag. Nur 1 Punkt weniger und der Abstieg wäre besiegelt gewesen.
Der Rückzug von Sportbund IV , ohne den kein Klassenerhalt möglich gewesen wäre.
Und es ist doch viel schöner, schlechteste Rückrundenmannschaft als Meister der Herzen
zu sein ;-) Es besteht schon große Vorfreude auf die neue Bezirksligasaison -
eine Saison mit Stadtderby gegen den TV Oeffingen, gegen die Allianz und ja,
ja wirklich, bei erfolgreicher Relegation auch gegen den TV Hebsack.

                                                                                                           

Vorrundenbericht 2015/2016

Herren 1: Bärenstarke Vorrunde mit Schönheitsfleck

In der diesjährigen sehr starken Bezirksliga Stuttgart/Rems steht die Erste mit starken
11:7 Punkten voll im Soll. Dank vieler knapper Siege gegen das hintere Tabellendrittel ist
der Abstand auf die Abstiegsränge derzeit deutlich. Allerdings werden sich einige Mannschaften
 personell verstärken, womit es knapp werden könnte. Neben starker Doppel konnte v.a.
unser mittleres Paarkreuz Felix und Tobias sowie das hintere Paarkreuz Sven und Matthias
überzeugen. Einzig gegen den Tabellenletzten und Punktlosen Sportbund Stuttgart IV setzte
es peinliche 7:9 Niederlage, welche dank des Rückzuges dieser Mannschaft zur Rückrunde
nicht gewertet wird.

Herren II: Solides Tabellenfeld dank vorderem Paarkreuz

Dank den bereits o.g. Sven und Matthias wurde die Herren II prominent verstärkt und
belegt einen gesicherten Tabellenplatz mit 10:8 Punkten. Wenn diese bisher pausierten
Spieler wieder zum Einsatz kommen wird sicherlich der Klassenerhalt problemlos geschafft.

Herren III: Aufstieg möglich

Nach dem Abstiegskampf vergangener Jahre eine überzeugende Vorrunde und
Vizeherbstmeisterschaft. Vor allem der ungeschlagene Lukas Möller mit 14:0 Siegen!
Setzt entscheidene Akzente und wird sicherlich in Kürze ein Thema in der Ersten sein.

Herren IV: Mittelfeldplatz

Der Auftstiegsplatz unerreichbar, ein Abstieg nicht möglich. Ziel sollte es sein,
die Leistungen noch auszubauen und in der Saison 2016/2017 voll durchzustarten.

Jugend: Abstiegsgefahr

Jugend 1 Platz 7 6:12 Punkte

Dank zweier wichtiger Siege zum Abschluss der Vorrunde konnte der bstand auf den
1. Nichtabstiegsplatz auf 2 Punkte reduziert werden. Können diese Leistungen bestätigt
werden kann der Klassenerhalt klappen.

Abgänge:

Verabschieden möchten wir Christoph Wiemer von der Herren I, der uns leider wegen
einer neuen Arbeitsstelle und auch der Liebe wegen verlassen wird.
Christoph wir wünschen dir alles Gute bei deinem neuen Verein, der
gemeinsamen Zukunft mit deiner Miriam und natürlich beruflich viel
Erfolg bei der neuen Stelle.

Auch Patrick Hesseler verabschiedet sich von der Herren IV versucht sein Glück bei
seinem neuen Verein TSV Nellmersbach.

                                                                             

Schleifchenturnier 2015                                      24.12.15

Der Abschluß der Vorrunde wurde mit dem wieder geselligen Schleifchenturnier beendet.
Die Teilnehmerzahl war wie gewohnt sehr gut. Nach 8 Runden hart umkämpften Doppeln,
konnte Benni Burchard als wildcard Besitzer den Wanderpokal für ein Jahr in gegen nehmen.

Benny herzlichen Glückwunsch, bist hald schon ein guter :)

                

                

                

                

             

 

                                                                                                     

19.10.15

18.10. 2015 SK-Stuttgart I – SV Fellbach I 6:9

Am 2. Spieltag endlich der erste Sieg,
ein hauchdünner Sieg beim SK Stuttgart!

Der Grundstein wurde gleich mit den ersten beiden Doppeln gelegt,
wo Patrick/Sven und auch überraschend Felix/Christoph gewinnen konnten.
Nach dem knappen 1:3 von Vasili/Tobias kippte plötzlich das Spiel
zugunsten des SK, nachdem sowohl Christoph und der formlose Patrick
zweimal mit 0:3 verloren. Doch auf die Mitte Felix und Tobi war Verlass
und holten sich mit je zwei Einzelsiegen den Vorsprung zurück.
Ein starker Sieg von Vasili gegen Hiller, vom wiedererstarkten
Christoph und der goldenen Mitte sorgten für einen beruhigenden
8:5 Vorsprung. Leider konnte Vasili 6 Matchbälle zum Sieg nicht
nutzen und auch Sven schien nach 0:2 Satzrückstand weit entfernt
vom Sieg. Doch ein starkes Comeback von El Presidente
in einem sehr anschaulichen Spiel rettete Dank eines 11:9 Satzgewinnes
im 5. Satz den erhofften 9:6 Sieg!

                                                                                       

Hallo liebe Besucher

laßt uns gemeinsam auf diesem Weg unseren Spieler
Marius Krabbe bei
seiner Reise nach Namibia unterstützen.

                        

Lest euch bitte durch, was Marius tolles geplant hat.

im Namen vom SV Fellbach wünschen wir Dir viel Erfolg :-)

SPENDENAUFRUF!!! Marius "weltwärts" nach Namibia

Sehr geehrte Tischtennisfreunde und Besucher unserer Hompage,

im Rahmen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes "weltwärts" der Bundesregierung
werde ich mich ab September 2015 für ein Jahr in Windhoek in Namibia in der Arbeit mit geistig
behinderten Jugendlichen im Bereich Sport engagieren. Mein Name ist Marius Krabbe,
ich bin 18 Jahre alt und bin Abiturient des Gustav-Stresemann-Gymnasiums in Schmiden.
Vor 7 Jahren habe ich die Leidenschaft zum Tischtennis entdeckt und spiele seitdem im
Verein beim SV Fellbach. Des weiteren bin ich seit kurzer Zeit auch als Tischtennis-Trainer
und zudem als Fußballschiedsrichter im Jugendbereich tätig. Da mir die Arbeit mit Kindern
und Jugendlichen sowie geistig behinderten Menschen großen Spaß macht, habe ich mich
schon früh dazu entschieden, nach meinem Abitur einen Freiwilligendienst zu machen.
Deshalb freut es mich umso mehr, mich für ein Jahr im Projekt "Special Olympics Namibia"
zu engagieren.In Namibia werde ich gemeinsam mit anderen Freiwilligen verschiedene Tätigkeiten
mit Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung übernehmen. Hauptbestandteil wird das Training
und die Zusammenarbeit mit den Athleten sein, aber auch die Organisation von lokalen und
regionalen Sportevents wird eine große Rolle spielen. Ziel des Projekts ist die Inklusion von
Menschen mit einer geistigen Behinderung in die Gesellschaft mithilfe des Sports.
Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst "weltwärts" wurde 2008 vom Bundesministerium
für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ins Leben gerufen. "Weltwärts"
möchte jungen Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren die Möglichkeit eröffnen, sich in einem
Entwicklungs- oder Schwellenland zu engagieren. Für den ASC Göttingen von 1846 e.V. als
Entsendeorganisation habe ich mich entschieden, weil ich meinen Freiwilligendienst im Bereich
Sport leisten möchte.Der Freiwilligendienst "weltwärts" wird zum Großteil vom BMZ finanziert,
so kann der ASC neben der Vor- und Nachbereitung auch laufende Kosten während meines
Dienstes übernehmen. Da aber meine Empfängerorganisation in Namibia keine finanziellen
Mittel zu Verfügung hat, soll jeder Freiwillige einen Eigenanteil durch Spendengelder aufbringen.
Die Spenden werden zu 100% meinem Projekt in Namibia zugute kommen. So können wir
beispielsweise Sportgeräte anschaffen oder Ausflüge mit den Jugendlichen durchführen.
Um all dies zu ermöglichen, bin ich auf Eure einmalige oder monatliche Spende angewiesen,
die durch eine Spendenbescheinigung bestätigt werden kann. Für eine Bescheinigung oder
sonstige Rückfragen ist eine Kontaktaufnahme erforderlich. Ihr erreicht mich telefonisch
unter 0711/51097234 oder per Mail an Marius.Krabbe@gmx.de.
Gerne könnt Ihr mich auch anrufen, um mehr über das Projekt oder meine
Entsendeorganisation zu erfahren.

Kontoinhaber: ASC Göttingen
IBAN: DE10260500010000111062 (Sparkasse Göttingen)
BIC: NOLADE21GOE
Verwendungszweck: Spende weltwärts Marius Krabbe

Auf Eure Unterstützung in Form einer Spende freue ich mich sehr, vor allem aber die Jugendlichen!

Mit freundlichen Grüßen

Marius Krabbe

                                                                                                   


Gartenfest 2015

"Letzten Samstag fand als fast schon traditioneller Saisonabschluss die Gartenparty
in Svens Garten statt. Nachdem wir der Hitze erst einmal Tribut zollen mussten und
der Beginn daher von 15 Uhr auf 18 Uhr verschoben worden war, fanden sich
schließlich circa 30 Personen zu einem gemütlichen Abend im Garten ein.
Es wurde gegrillt und viel gelacht, doch natürlich durfte bei Temperaturen von
immer noch 30°C auch der Sport nicht fehlen. Neben Tischtennis zeigten einige
auch im Darts und einer etwas abgewandelten Variante des Speedminton ihr Können.
Zur entspannten Atmosphäre trugen auch Zoe und ihre Freunde bei, die gegen
ein kleines Entgeld auf dem Trampolin Massagen verteilten. 
Gegen 22 Uhr packten die ersten ihre Sachen und machten sich auf den Heimweg.
Der Großteil blieb aber noch deutlich länger, Sven holte seine Lichterketten raus
und so wurde die Nacht bei nun wesentlich angenehmeren Temperaturen noch zum
Tag gemacht. Kurz nach 1 war dann schließlch endgültig das Ende eines schönen und
gut organisierten Abends. Die Gäste kamen alle gut nach Hause, Gastgeber Sven
durfte/musste noch ein bisschen aufräumen. Letztendlich war es das gelungene Ende
einer alles in allem gut verlaufenen Saison für die Ballästheten des SV Fellbach.
Und da nach der Saison ja bekanntlich vor der Saison ist: viel Glück und Erfolg
 für die Spielzeit 2015/16!"



Vereinsmeisterschaften 2015
                                        17.05.15
 
An diesem Wochenende war es wieder soweit: zum Saisonabschluss wurde bei den
Vereinsmeisterschaften des SV Fellbach um den begehrten Wanderpokal von Kurt Schmid
gespielt. Titelverteidiger Patrick war zeitlich verhindert und machte so den Weg für einen
der insgesamt 16 Teilnehmer frei.
Zuerst einmal wurden aber die Jugendvereinsmeister ausgespielt. In der Anfängerrunde
konnte sich Aum Modah  im entscheidenden Spiel gegen Zoe Maier durchsetzen
und sich somit den ersten Titel des Tages sichern. Die U15- und U18-Spieler spielten in einer
gemeinsamen 11-er Gruppe, gewertet wurde getrennt. Schließlich konnten sowohl
Thomas Aschoff in der U15 als auch Lukas Möller in der U18 ihre Titel souverän verteidigen,
Lukas blieb dabei sogar ohne Satzverlust.
Um 13:30 Uhr ging es dann schließlich bei den Herren los. Im Doppelwettbewerb,
in dem immer ein guter einem sehr guten Spieler zugelost wurde, konnten sich Sven und Rainer
in einem engen Finale mit 3:1 gegen Noch-Winterbacher Felix Mohr und Patrick Hesseler
durchsetzen. Der Neuzugang, der in der kommenden Saison in unserer
1. Mannschaft spielen wird, konnte im Einzel aber sein ganzes Können zeigen und sich
in der Gruppe gegen Patrick sowie im Viertelfinale gegen Sven für die Finalniederlage mit
zwei 3:0-Siegen revanchieren. Im Halbfinale traf er dann auf Lukas, welcher an seine
guten Leistungen aus dem Jugendwettbewerb anknüpfen konnte. Lukas schaffte es auch,
Felix den ersten Satzverlust zuzufügen, musste sich dann aber doch mit 1:3 geschlagen geben.
Im anderen Halbfinale konnte sich Tobi nach seinem 3:0-Viertelfinalerfolg gegen Markus auch
gegen Matthi mit 3:1 durchsetzen. Somit standen die beiden Finalisten fest. Das Endspiel
ging in drei Sätzen an Felix, der Tobi nicht wirklich eine Chance ließ. Herzlichen Glückwunsch
an Felix für den gelungenen Einstand im neuen Verein!
Das macht Hoffnung für die nächste Saison!:)
Alles in allem war es wieder ein sehr schöner und gelungener Tag. Wie gewohnt wurde gegrillt
und es gab Kuchen, in entspannter Atmosphäre hatte jeder seinen Spaß und durfte
hochklassigen Tischtennissport bewundern. Für die meisten ging der Abend
gegen 19 Uhr zu Ende, ein paar besonders ausdauernde Spieler hatten noch nicht genug
und starteten gleich noch ein neues Turnier.
Der Pokal wird aber erst wieder im nächsten Jahr vergeben,
dann hat Patrick auch die Chance, seinen Titel zurückzugewinnen.
Doch bis dahin heißt der Vereinsmeister erstmal Felix Mohr.
                                                                                           Marius Krabbe

Bilder könnt ihr in der Galerie ansehen

                                                                                              

Pokalendrunde der U18                                                                            10.05.15

Lukas Möller, Marius Krabbe und Jeremias Funk haben heute viel vor, und so ging es
gut gelaunt Richtung Großaspach wo die Pokalendspiele der U18 stattfanden.
Der Halbfinalgegner hieß FC Schechingen der in der Liga unangefochten auf Platz 1 steht
und man zur Rückrunde schon eine Heimniederlage hinnehmen musste.
Da die Nummer 1 von Schechingen fehlte, sah man gleich die Chancen etwas höher.
Die Nervosität stand unseren 3 Matadoren ins Gesicht geschrieben.
Nach leichten Startschwierigkeiten von Lukas konnte aber die Richtung durch einen
3:1 Sieg vorgegeben werden. Marius blieb in seinem ersten Duell leider erfolglos und
sie mussten den Ausgleich hinnehmen. Jeramias konnte in seinem ersten Spiel seine
hervorragenden Blockkünste voll auskosten und gewann souverän mit 3:0.
Mit 2:1 im Gepäck konnte man beruhigt ins Doppel gehen.
Das eingespielte Doppel Marius und Lukas gewannen nach spannenden Ballwechseln
mit 3:1 und lagen somit mit 3:1 gut im Rennen.
Leider konnte man die Siegesserie nicht weiterführen und so verlor Lukas und danach Jeremias
denkbar knapp. 3:3 was war los ? Wird uns das Spiel aus der Hand genommen ?
Nicht mit Marius, er dreht in dem entscheidenden Spiel voll auf, puschte sich von Punkt zu Punkt.
Nach einer wirklich guten Leistung und einem 3:1 Sieg hat man den Finaleinzug geschafft.
Der Gegner nun TSV Lorch.
In der Liga steht Lorch auf Platz 2, alle Spieler hochpositive Bilanzen und man hat vor zwei Wochen
auch hier eine Niederlage hinnehmen müssen.
Fellbach klar wieder Außenseiter aber der Pokal hat wie bekannt eigene Gesetze.
Marius begann und durfte gleich gegen die Nummer 1 ran. Bei diesem Spiel hatte alles gepaßt,
Marius hatte sein bestes Tischtennis abgerufen. Bei einem Rückstand von 4:7 im fünften Satz
nahm Chefcouch Sven Maier ein Time-Out. Nach kurzer Kalibrierung von Marius, konnte
er nach einer irren Aufholjagd das Spiel 13:11 für sich entscheiden und nach 5 hartumkämpften
Sätzen, den  Glückwunsch seiner Mannschaftskollegen entgegennehmen.
2:0 für Fellbach und eine 2:0 Führung für Jeremias, man dachte mhhhh kurzer Durchmasch ?
Leider nein, nach der Niederlage im 5ten Satz konnten die Lorcher ihre Stärken im Tischtennis
zeigen und leuteten die Kehrtwende ein. Nach der Niederlage im Doppel, und 2 Niederlagen im
Einzel von  Lukas und Marius jeweils im 4 Satz musste man den Lorchen zum Titelgewinn
gratulieren.

Jungs das was Super, habt gut gefightet und seid verdient 2 ter geworden

Bilder könnt ihr in der Galerie ansehen

                                                                                                              

Stadtmeisterschaften 2015                                                       02.05.15

Am 26.04.2015 richtete unsere Abteilung die diesjährigen Stadtmeisterschaften aus.
Neben Spaß und Geselligkeit wollte man in Fellbach zeigen, dass der SV Fellbach ganz
dicht an der Spielstärke TV Oeffingen dran ist.In der Jugend konnten gute Ergebnisse
erzielt werden. Neben den guten 3. Plätzen von
Thomas Aschoff bei der Jugend U15, Marius Krabbe in der U18- sowie Jovanovic/Speidel
im U18-Doppel konnten zwei Stadtmeistertitel errungen werden -> Lukas Möller in der
U18 und Möller/Krabbe im U 18. Doppel. Bravo!

Es sollten die einzigen zwei Titel für den Sv Fellbach bleiben.
Einen rabenschwarzen Tag erwischten sämtliche Spieler des SVF
bei den Herrenmeisterschaften.
Abgesehen von 2. Platz von Köhler/Tran im Doppel Herren C sowie Platz 3
im Herren B von
Dilger/Dunz mussten sämtliche Spieler die Siegerehrungen von der Tribüne
anschauen.
Im Herren A- Wettkampf war die Übermacht des starken TVOE allgegenwärtig, alle 4
Doppel im Halbfinale und drei Einzelspieler im Halbfinale stammten aus OE.
Ganz bitter – die viermaligen Stadtmeister Scharnhorst/Maier verloren gleich Runde 1
gegen König/Lawitschka von der. 3 Oeffinger Mannschaft!
Im Einzel schafften es Maier,Arbter und Wiemer leider nicht, Bachl und Puschner zu
besiegen und schieden allesamt aus. Tomaschewski konnte leider seine Todesgruppe
um Cojo, Köberl und Tischer trotz solider Leistung nicht bestehen. Scharnhorst wurde
nach Siegen gegen Raijc vom TVOE1 und gegen Beller – trotz erstmaligem Satzverlust –
Gruppenerster und kam, ebenso wie Beller, ins Viertelfinale. Doch leider konnten
die durchaus guten Leistungen aus der Vorrunde nicht wiederholt werden. Beller verlor
gegen den späteren Stadtmeister Köberl knapp mit 1:3, Scharnhorst gegen LL-Spieler
Cojo 0:3.

Auf ein neues 2016 – wir haben viel gutzumachen!

Danke an alle die bei der gelungenen Meisterschaft so hervorragend mitgeholfen haben

Bilder könnt ihr in der Galerie ansehen

                                                                                   

 

22.02.15

Bezirksliga 2015/2016 Gruppe 3 – der SV Fellbach I ist dabei

15.02.2015 15:20 Uhr – hier beginnt die Wende nach einer bisher
 eher mäßigen Spielrunde.

Nach einem deutlichen 3:9 am Vortag gegen TB Beinstein wurde gegen
die Sportkultur Stuttgart die ersten beiden Doppel mit schwacher und zu
 wenig kämpferischen Einsatz deutlich verloren. Hätte man vor wenigen
Wochen noch
gegeneinander gespielt wäre das Spiel sicherlich schnell verloren gewesen…
Aber nicht an diesem Tag! Es wurde gekämpft, gefightet und angefeuert.
 Beginnend mit dem starken Doppel Matti/Tobi wuchsen Patrick und Christoph
 an diesem Tag über sich hinaus und spielten gegen Vordere Paarkreuz um Starspieler Marte
 4:0! Matti gegen Seel in der Mitte und auch das Hintere Paarkreuz Sven und Vasili jeweils
gegen Bartling sorgten für die überraschende 8:7 Führung. Im Schlußdoppel zeigten Patrick
 und Sven die mit Abstand beste Saisonleistung und tüteten die 9:7-Sensation gegen den
Tabellenzweiten ein.

21.02.2015 22:00 Uhr – mit Rückenwind zum nächsten Sieg! Vasili punktet zum 9:6!

Bei der TSV Stgt-Mühlhausen – ein Gegner auf Augenhöhe – wollte die Erste unbedingt
Ihre Siegesserie ausbauen. Es war ein sehr spannendes, sehr faires Duell gegen symphatische
Gegner. 2 hauchdünne Doppelsiege zu Beginn – ganz stark Vasili/Christoph gegen das beste
 Doppel der Liga Grabenhof/Becker! – sorgten für die erste Führung, die mit großem Kampf
bis zum Ende gehalten werden konnte. Patrick und Christoph mit 2 knappen 3:2 Siegen
Riedl, 2 überraschende Siege von Tobi und Matti gegen Harry Fischer und 2 Siege vom
groß aufspielendem Sven gegen Schwämmle und Habel sowie der finale Punkt von Vasili
gegen Habel – der erste Auswärtssieg! Ein Sieg, der auf die gute Nervenstärke an diesem
 Tag zurückzuführen war. 5 von 6 Spielen im 5. Satz konnten gewonnen werden.
Bei einem ausgeglichenen 31:31 Satzverhältnis und bei 601:599 Punkten für Fellbach
wäre auch eine Niederlage im Möglichen gewesen. Mit nun 16 Punkten und deutlichem
Vorsprung vor den Abstiegs-und Relegationsplätzen waren die
Jubelgesänge aus
Fellbach bis in die entlegensten Rems-Murr-Ortschaften unüberhörbar;-)

.Aber hört selber:

Bezirksliga 2015/2016 Gruppe 3 – der SV Fellbach I ist dabei“

                                                                             

Minimeisterschaften:                                                    

Bei den Minimeisterschaften im Ortsentscheid in Fellbach setzte sich mit 6-1 Spielen
im U12 Bereich Nick Plessing durch und sicherte sich die Startplatz für den Kreisentscheid
im März. Im U10-Entscheid gewann Benjamin Konizsa. Bei den 8-jährigen und jünger
gewannen Tobias Heeger und Nick Schwarz mit 6-1 Spielen vor Marc-Aurel Schelbert.



Vom Spass der Kinder beim Tischtennisspiel angesteckt, besorgten sich mehrere Mütter
während des Tuniers einige Schläger um ausgiebig "Mäxle" zu spielen. Abschließend baute
die Tunierleitung kurzerhand einige Tische um, sodass Mütter und Kinder gemeinsam auf
einem "Riesentisch" einige Runden "Mäxle" spielen konnten.




                                                                                            
                                                                                             19.01.15

Vorbereitungslehrgang unter anderem auch mit neuem Robbi :)

 
Am ersten Vorbereitungslehrgang unter Regie von Trainer Tobias Beller fand sich am 10.
und 11. Januar eine Trainingsgruppe von neun Teilnehmern in der Maiklerturnhalle ein,
um sich auf den Rückrundenstart vorzubereiten. Auf dem Programm standen leichte

Ausdauereinheiten kombiniert mit individuellem Training am Ballroboter und
Trainingsübungen.
Als Mittagessen zauberte Yvonne Ackerer einen stärkenden Eintopf gefolgt von einem
leckeren Nachtisch. Jedoch entpuppte sich der erste Trainingstag als sehr fordernd
sodass alle Beteiligten ihren eisernen Willen am zweiten Tag unter Beweis stellten und
sich erneut in die Halle schleppten. Neben Koordinationsroutinen unter Zuhilfenahme
einer Koordinationsleiter folgten wettkampfspezifische Übungen, sowie gegen Ende
verschiedene Wettkampfformen.


,


 

Alle Teilnehmer äußerten sehr positives Feedback, sodass sicher weitere Lehrgänge
in Zukunft stattfinden werden.

                                                                                         


Archiv 2014

 

Archiv 2013

 

Archiv 2012